Willkommen!

Hervorgehoben

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Christian-Erbach-Realschule plus Gau-Algesheim!

Auftritt der Bandklasse 6a beim Festival 766

Um 11.00 Uhr waren wir am Sonntag, den 12.6.16, an unserem Treffpunkt beim Kinderfest in Gau–Algesheim. Leider regnete es stark. Wir haben es trotzdem geschafft, das Zelt und die Instrumente trocken und heil aufzubauen.

Zuerst spielte die Band von Herr Worf „Land of thousand dances“, „Oye como va“, „Drunken sailor“ und „Knocking on heavens door“. Danach trat die Band von Herr Kiefer auf mit “Oye como va”, „Drunken sailor“, „Shadow on the wall“, „Knocking on heavens door“, „Smoke on the water“ und „T.N.T.“. Unser Auftritt war dann zum Glück bei schönem Wetter und es gelang uns, unser Publikum (Eltern und Freunde) zu begeistern.

Schon bei unserem letzten Lied zogen dichte Gewitterwolken auf. Nachdem wir das letzte Instrument abgebaut hatten, hat es geschüttet wie sonst was. Wir (und unsere Instrumente) kamen aber zum Glück wieder unversehrt zu Hause an.

Bericht von Lucas Ohr

Wechsel im Schulsekretariat

IMG_0148

Alexandra Menk – Schulsekretärin

Wir begrüßen Frau Alexandra Menk als neue Mitarbeiterin in unserem Schulsekretariat. Sie unterstützt seit 1. Juni 2016 Frau Kern, die Ende des Schuljahres in die Altersteilzeit gehen wird. Frau Menk wird dann ab dem kommenden Schuljahr alleinige Ansprechpartnerin für die Schulgemeinschaft in den Fragen sein, die das Sekretariat bearbeitet.

Herzlich willkommen und eine gute Zeit in unserer Schule!

Für die Schulgemeinschaft

C. Eschborn-Müller, Rektorin

17. Gutenberg Marathon Mainz 2016

Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich am Schüler-Ekidenlauf beim Gutenberg Marathon in Mainz teil. Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich!

Vielen Dank an die Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben sowie unseren Lehrkräften Frau Geist und Herrn Mauritz für die Organisation!

Achtung Auto: Bremskraft im Test

Am Donnerstag, den 19.05.2016 und am Freitag, den 20.05.2016, erlebten die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen dank der ADAC-Aktion „Achtung Auto“ Verkehrserziehung auf eine ganz besondere und anschauliche Weise.

In je zwei Doppelstunden hatten sie die Gelegenheit mit einem ausgebildeten Moderator des ADAC reale Verkehrssituationen handlungsorientiert zu erleben. Durch Laufspiele und eigene Bremsversuche, die gemessen wurden, erfuhren die Kinder auf spielerische Art den Zusammenhang zwischen Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg. Jetzt wurde jedem bewusst, dass auch Fahrzeuge nicht sofort anhalten können, sondern einen „Anhalteweg“ haben, der von der Geschwindigkeit, der Reaktionszeit des Fahrers und auch von der Fahrbahnbeschaffenheit bestimmt wird.  Weiterlesen

Bandklasse: Probentage in Rüdesheim

Die Bandklasse 6a fuhr vom 02.05 – 04.05.2016 zum Proben nach Rüdesheim am Rhein. In der dortigen Jugendherberge wurde gemeinsam in den Bands fleißig geübt. Mit dabei waren außer dem Klassenlehrerteam Herr Kowarik und Frau Stephan zu den Probenzeiten noch die Musik- und Instrumentallehrer Herr Kassner, Herr Kiefer und Herr Worf.

In der Freizeit unternahmen wir am Montagabend einen Spaziergang nach Rüdesheim, waren dort Döner und Eis essen und wanderten am Dienstagnachmittag über den Niederwald nach Trechtingshausen, wobei die Wanderung durch Fahrten mit dem Sessellift, dem Schiff und der Seilbahn sehr kurzweilig geriet. Insgesamt verlebte die Klasse drei intensive Tage miteinander, die uns musikalisch wie auch persönlich viele gute Erfahrungen gebracht hat.

Wir bedanken uns für die großzügige Unterstützung durch unseren Förderverein!

Der Kalte Krieg: MdL Hüttner vermittelt Ausstellung an Schulen

„Der Kalte Krieg: Ursachen – Geschichte – Folgen“ heißt die Ausstellung, die das Berliner Kolleg Kalter Krieg und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ab März 2016 für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zur Verfügung stellen. Auf Anregung des Landtagsabgeordneten Michael Hüttner (SPD) wird diese auch in seinem Wahlkreis an einigen Schulen präsent sein.

Bildschirmfoto 2016-04-14 um 20.43.40

Mit ihren Texten, über 160 zeithistorischen Fotos und Dokumenten sowie QR-Codes, die zu Filmdokumenten im Internet verlinken, wird die Ausstellung zu einem Panorama des Kalten Krieges, der als globale Systemkonkurrenz die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte.

„Ich freue mich sehr, dass sich einige Schulen bereit erklärt haben, diesen Teil der Geschichte in Form der Ausstellung über den normalen Unterricht hinaus näher zu erfassen“, erklärt Michael Hüttner (SPD). „Das Wettrüsten und die internationalen Konflikte nach dem zweiten Weltkrieg stellen keine Erfahrung dar, die wir einfach zur Vergangenheit ablegen können. Gerade in der jüngsten Zeit erleben wir wieder weitreichende Konfliktherde auf internationaler Ebene. Es gibt einige Stellen, bei denen wir nur hoffen können, dass aus einem kalten Konflikt kein heißer Krieg entsteht. Die Erfahrungen der Vergangenheit, beispielsweise mit Blick auf die Appeasement-Politik, sind daher auch heute noch von großer Bedeutung für aktuelle Politik.“, so Hüttner weiter.

Die Ausstellung wird am 15.04. um 9:00 Uhr in der Christian Erbach-Realschule plus in Gau-Algesheim, am 21.04. um 8:00 Uhr in der Rochus-Realschule plus in Bingen und am 02.05 um 10:00 Uhr an der IGS in Sprendlingen eröffnet werden.

Quelle: http://www.michael-huettner.de/2016/04/der-kalte-krieg-huettner-vermittelt-ausstellung-an-schulen/