Willkommen!

Hervorgehoben

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Christian-Erbach-Realschule plus Gau-Algesheim!

Infoabend Wahlpflichtfächer

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, 

am Mittwoch, den 19. Mai, möchten wir euch und Ihnen um 19 Uhr

unser Wahlpflichtfachangebot vorstellen und über die Neuerungen für das kommende Schuljahr ab Klasse 6 (Französisch ab Klasse 6) informieren. 

Hierzu habt ihr/ hat Ihr Kind bereits eine Einladung via Teams über ein speziell dafür eingerichtetes Team erhalten. So können alle interessierten Familien über den Teamszugang des Kindes dem Info-Abend bequem von zu Hause aus beiwohnen.

Nach einer allgemeinen Vorstellung unseres Wahlpflichtbereichs habt ihr/ haben Sie Gelegenheit Fragen zu stellen. 

Für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen und deren Eltern ist in Anbetracht der Tatsache, dass das Orientierungsangebot in diesem Schuljahr teilweise nicht in seiner eigentlichen Form stattfinden konnte, ist diese Veranstaltung genauso interessant und wichtig wie für die Kinder der 5. Klassen und deren Eltern, da es ab dem kommenden Schuljahr für die 6. Klassen Änderungen bzgl. Französisch geben wird. 

Deshalb freuen wir uns auf eine rege Teilnahme.

Herzliche Grüße

image001.png

Kerstin Bitz
komm. Didaktische Koordinatorin
Stufenleitung 5/6

Christian-Erbach-Realschule plus Gau-Algesheim 
Appenheimer Straße 4
55435 Gau-Algesheim
Tel.: 06725-91953-13
www.realschule-plus-gau-algesheim.de

Informationen zur Organisation der letzten Klassenarbeiten

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

das Schuljahr schreitet mit großen Schritten voran und natürlich dürfen wir trotz der besonderen Situation die Feststellung der Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler nicht aus den Augen verlieren. Hier nehmen neben den alternativen Leistungsfeststellungen, die kontinuierlich eingefordert werden, die letzten Klassenarbeiten in diesem Schuljahr natürlich einen besonderen Stellenwert ein. 

Grundsätzlich wird in jedem Hauptfach und in jeder Klassenstufe in den kommenden Wochen eine Klassenarbeit geschrieben. Der überwiegende Teil dieser Klassenarbeiten wird in Form einer schriftlichen Arbeit, die von den Schülerinnen und Schülern in Präsenz geleistet wird, organisiert. Hier sind wir in der Wechselunterrichtssituation natürlich bestrebt, allen Kindern die gleichen Voraussetzungen zu bieten und niemanden durch die äußeren Umstände zu benachteiligen. Sollten kurzfristige Entwicklungen eine andere Form der Beschulung ermöglichen, reagieren wir natürlich entsprechend hierauf und informieren Sie.

Organisation der Klassenarbeiten in den Jahrgangsstufen 5-8

An den Klassenarbeitstagen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 werden beide Gruppen der betroffenen Klassen vormittags anwesend sein (z.B.: Klassenarbeit Deutsch in Jahrgangsstufe 6: Gruppe 1 und 2 der Klassen 6a, 6b, 6c, 6d sind an diesem Tag in Präsenz in der Schule). Im Umkehrschluss müssen wir an diesen Tagen natürlich die entsprechenden Raumkapazitäten und Lehrkräfteversorgung für die zusätzlich anwesenden Schülerinnen und Schüler schaffen. Jede Gruppe wird deshalb einem festen Klassenraum zugeordnet und dort den gesamten Vormittag beschult. Dadurch tragen wir den Hygienevorgaben Rechnung und die Sicherheit aller ist gewährleistet. Aus diesem Grund muss aber eine andere Jahrgangsstufe an diesem Tag zuhause bleiben. Dadurch entstehen die notwendigen Ressourcen, um die Planung adäquat umzusetzen. Die Schülerinnen und Schüler kommen bitte bereits um 07:45 Uhr in die Klassenräume um noch notwendige Selbsttestungen vor der Klassenarbeit durchführen zu können. Wann welche Klassenstufe in welchem Fach die Klassenarbeit schreibt und welche Jahrgangsstufe deshalb an diesen Tagen zuhause bleibt, können Sie dem Schulkalender auf der Homepage oder der angehängten Übersicht entnehmen. 

Organisation der Klassenarbeiten in Jahrgangsstufe 9-10:

Die Klassenstufen 9 und 10 schreiben die Klassenarbeiten am Nachmittag. An diesen Tagen haben beide Gruppen der betroffenen Klassen vormittags keinen Unterricht, da die Gruppe, die vormittags in Präsenz ist, sonst nach 6 Stunden Unterricht noch die Klassenarbeit schreiben müsste, was einen klaren Nachteil darstellen würde. Lediglich bei der Klassenarbeit in WuV in der Klassenstufe 10 findet vormittags der Unterricht einer Gruppe in Präsenz statt, allerdings werden gegen Mittag Freiräume geschaffen, in denen die betroffenen Schülerinnen und Schüler Zeit zur Erholung bekommen. Grundsätzlich werden zur Sicherheit aller Anwesenden vor Beginn der Klassenarbeiten notwendige Selbsttestungen in der Schule durchgeführt.

Auch die Termine der 9. und 10. Klassen werden über den Schulkalender und in der angehängten Übersicht ausgewiesen.

Informationen für Schülerinnen und Schülern, die an den Klassenarbeiten nicht teilnehmen können

Sollten Schülerinnen und Schüler krankheitsbedingt nicht an der Klassenarbeit teilnehmen können, wird die Arbeit bei der nächsten Anwesenheit in Präsenz nachgeholt. Falls Kinder aufgrund der geltenden Testpflicht die Schule nicht besuchen, so werden die Klassenarbeiten in einer alternativen Form eingefordert, die keine Präsenz in der Schule voraussetzt. Hier wird die Fachlehrkraft Ihres Kindes bestimmt eine geeignete Umsetzung finden.

Die grundsätzliche Strukturierung der Klassenarbeiten (ein- oder zweistündig, Inhalte, Vorbereitung,…) liegt in den Händen der Fachlehrkraft. Gerne können Sie bei Rückfragen zu diesen Themen den Kontakt suchen. Wenn Klassen bzw. Klassenstufen an Klassenarbeitstagen keinen Unterricht in Präsenz haben, erfolgt eine Versorgung mit Aufgaben im Vorfeld bzw. können die Klassen 9-10 diese Zeit zur intensiven Vorbereitung auf die Klassenarbeit am Nachmittag nutzen. Eine Beschulung Online ist an diesen Tagen nicht möglich, da die Kolleginnen und Kollegen vormittags in den zusätzlich anwesenden Lerngruppen eingesetzt sind.

Wir hoffen mit diesem Weg eine gute Basis für die letzten Klassenarbeiten geschaffen zu haben, die jeder Schülerin/jedem Schüler ein erfolgreiche Bewältigung unter gleichen Voraussetzungen ermöglicht.

Ich wünsche allen viel Erfolg bei den Arbeiten und verbleibe

mit freundlichen Grüßen 

Christian Pongratz

Konrektor (Päd. Koordinator)

Kreativ zu Hause: Farbanordnungen mit Alltagsgegenständen

Wenn der Wasserfarbkasten und der Zeichenblock in der Schule sind, kann man auch auf andere Art und Weise zu Hause im Fach Bildende Kunst kreativ werden- und zum Beispiel das iPad als Kamera benutzen.

So durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c einmal durch ihr Zimmer, die Wohnung oder das Haus streifen und Gegenstände in verschiedenen Farben zusammensuchen, welche sie dann farblich angeordnet fotografierten. 

Herausgekommen sind farbenfrohe Ergebnisse:

Müllsammeln für unsere Erde – Sei ein Vorbild!

Hey, hast du schonmal über die Umwelt nachgedacht? Wir Menschen verschmutzen unsere Erde mit CO2, Müll und vor allem Plastik! Wir, die 5C, dachten uns: ,,Ran an die Arbeit und los gehts!“ Bei unserer Müllsammelaktion in Gau- Algesheim fanden wir besonders viele Zigaretten und Plastikmüll. Sei du doch auch ein Vorbild für die anderen, schnapp dir einen Müllbeutel und los geht! Wir sind uns sicher, danach wirst du dich gut fühlen und ein gutes Gewissen haben 😊 Wenn du zur Schule oder einkaufen fährst, tue das doch lieber zu Fuß oder fahre mit dem Fahrrad. So kannst du unserer Erde helfen und ein Vorbild für die anderen sein. Mach mit bei unserer Müllsammelaktion! Viel Spaß.

(Text von Lina R. und Anna S., Klasse 5c)