Achtung Auto!

Am 15.09. und 16.09.20 stand die Verkehrssicherheit im Mittelpunkt des Interesses unserer Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen. Auch in diesem Jahr ließ es sich Herr Wagner nicht nehmen, die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem ADAC und unserer Schule auch unter Corona-Bedingungen fortzuführen.

Unter dem Motto „Achtung Auto“ und mit einem speziell ausgerüsteten Fahrzeug erlebten die Schülerinnen und Schüler hautnah Beschleunigungs- und Bremsmanöver. Dabei wurde nicht nur ein Gefühl für Geschwindigkeit vermittelt, sondern es wurden vor allem die Gefahren und Risiken im Straßenverkehr verdeutlicht. In diesem Zusammenhang wurden entsprechende Sicherheitsstrategien ausführlich erläutert. 

Weiterhin erarbeiteten sich die 5. Klassen spielerisch den Zusammenhang zwischen Reaktionsweg, Bremsweg und Anhalteweg. 

Den Höhepunkt des gut zweistündigen Sicherheitstrainings bildeten die ersten eigenen Bremsversuche. Anfahren, vollbremsen und anschließend den Anhaltewege bestimmen. Dieser Dreiklang verbreitete innerhalb kürzester Zeit den Geruch von Gummiprofil in der Luft! Ganz nebenbei wurde den Schülerinnen und Schülern so beigebracht, dass Fahrzeuge nicht sofort anhalten können, sondern einen „Anhalteweg“ haben, der von der Geschwindigkeit, der Reaktionszeit des Fahrers und auch von der Fahrbahnbeschaffenheit bestimmt wird.

Nicht minder interessant dürfte die abschließende Erfahrungeiner Vollbremsung im Auto gewesen sein. Jedes Kind durfte unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen selbst bei einer Vollbremsung im Auto sitzen. Wie wichtig es dabei ist, angeschnallt zu sein und die Sitze richtig einzustellen, dürften die auftretenden Bremskräfte allen Beteiligten nachhaltig vor Augen geführt haben. 

An dieser Stelle wünschen wir unseren jüngsten Verkehrsteilnehmern allzeit gute (Fahrrad-)fahrt und die notwendige Umsicht im Straßenverkehr! 

Die iPads sind da!

Am 08.09.20 war es endlich soweit! Bereits um 07:00 Uhr rollte der LKW auf den Schulhof, der vollbeladen mit den heiß ersehnten IPads, Stiften und Hüllen war.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung konnten durch ihre perfekte Organisation im Vorfeld und in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen bei uns vor Ort sofort loslegen und Hand in Hand war alles vorbereitet.

Unterstützung erhielten sie bei der Ausgabe der „Hardware“ durch Schülerinnen und Schüler unseres internen IPad-Support-Teams und den betreuenden Lehrkräften, sodass die Verteilung der insgesamt 270 IPads reibungslos erfolgte und sich zahlreiche unserer Schülerinnen und Schüler über die neuen Endgeräte freuen konnten.

Hinweis für Besucher

Wir bitten alle Besucher unserer Schule, sich zwecks Nachverfolgung in einer Liste neben dem Eingang zum Sekretariat einzutragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Schulleitung

Einschulungsfeier der neuen 5. Klassen

Im Rahmen einer Feierstunde begrüßten die Klassenleitungsteams der künftigen 5. Klassen die Schülerinnen und Schüler des kommenden Schuljahres. Das Rahmenprogramm wurde durch die beiden Bands der 5a und 6a gestaltet – herzlichen Dank hierfür!

Dank des guten Wetters konnte das Programm, bei strahlendem Sonnenschein draußen stattfinden. Wir möchten unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler auf diesem Wege nochmal recht herzlich willkommen heißen!

Die Schulgemeinschaft der Christian-Erbach-Realschule plus Gau-Algesheim

 

Tabletausleihe im kommenden Schuljahr

Um ein digitales Endgerät für Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu erhalten, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Drucken Sie die nachfolgende Nutzungsvereinbarung aus und unterschreiben Sie diese an den entsprechenden Stellen.
  2. Drucken und füllen Sie das SEPA-Lastschriftmandat aus und unterschreiben dieses ebenfalls an den entsprechenden Stellen. Eltern von Schülerinnen und Schüler für die Lernmittelfreiheit besteht, benötigen das SEPA-Lastschriftmandat nicht. Hier ist ein entsprechender Nachweis für die Lernmittelfreiheit beizulegen (Bewilligung von Gewährung von Lernmittelfreiheit vom…….).
  3.  Senden Sie die Nutzungsvereinbarung, das SEPA-Lastschriftmandat bzw. den Nachweis der Lernmittelfreiheit bis zum 16. Juni 2020 an die Kreisverwaltung Mainz-Bingen zurückVerwenden Sie hierzu bitte die zweite Seite des SEPA-Lastschriftmandat.

 Gerne können Sie die Dokumente auch in digitaler Form an Digitaloffensive@mainz-bingen.de senden.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: