Die Schule bleibt bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 geschlossen.

Die Landesregierung hat entschieden, landesweit alle Kindertagesstätten und Schulen aufgrund des Coronavirus bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 zu schließen.

Was bedeutet das für die Schülerinnen und Schüler der Christian-Erbach Realschule plus?  

  1. Wir stellen für alle Klassen und Kurse Unterrichtsmaterialien bis Dienstag (10:00 Uhr) zur Verfügung.

Grundsätzlich gilt: Die hier veröffentlichen Arbeitspläne sind verpflichtend von allen betreffenden Schülerinnen und Schülern zu bearbeiten und nach den Osterferien an die Klassenleitung zu übergeben.

Klassenstufen 5-7:

  • Im Bereich „Service“ finden sie die Klassen- / kursspezifischen Arbeitspläne. 

Klassenstufe 8-10:

  • Unterrichtsmaterialien werden in OneNote für das Tablet bereitgestellt.
  1. Notbetreuung

Wir stellen für Ihre Kinder eine Notbetreuung zur Verfügung. Diese kann in Anspruch genommen werden, wenn Ihr Kind eine Betreuung benötigt und Sie diese aus beruflichen Gründen nicht gewährleisten können.

Bitte melden Sie den Betreuungsbedarf hierzu vorab über das Kontaktformular an.

  1. ***Neue Informationen zum Praktikum Klassenstufe 8 sowie Praxistag Klasse 9 (Montag, 16.03.2020 19:00): 

Praktika von Schülerinnen und Schülern sowie der Praxistag gelten als schulische Veranstaltungen und sind damit ab sofort zu beenden!

  1. Außerschulische Nutzung

Des Weiteren ist die außerschulische Nutzung des Schulgeländes im genannten Zeitraum untersagt.

 Bei Fragen können Sie die Schulleitung über das Kontaktformular anschreiben oder per Telefon zu den bekannten Öffnungszeiten erreichen. Ebenso können Sie unsere Lehrkräfte über die Ihnen bekannten Mailadressen erreichen.

Bitte schauen Sie täglich auf unsere Homepage, um über die aktuellen Entwicklungen informiert zu bleiben!

Stefan Gemmel begeistert Schülerinnen und Schüler

von Vanessa Steilen

Am Dienstag, den 3. März 2020, besuchte der Autor Stefan Gemmel die 6. Klassen unserer Schule um ein eines seiner Bücher vorzustellen. Die Lesung fand in unserer Mensa statt.
Nach der Begrüßung durch Herrn Hortian stellte der Autor stellte die Hauptfiguren aus seinem Buch „Der Schattengreifer“ vor und las aus einigen Seiten seines Buches. Er erzählte, wie er zum Beruf „Schriftsteller“ kam, danach berichtete er über die Arbeit seiner Illustratorin für sein Buch. Dabei erzählte er wie ein Comedian wie er als Kind zum Lesen kam und wieviel Geld er ungefähr für ein Buch bekommt. Eine Powerpoint-Präsentation unterstützte seinen Vortrag. Unsere FSJlerin machte Fotos für die Schulhomepage um das Ereignis festzuhalten und zu zeigen wie begeistert alle Schülerinnen und Schüler waren. Stefan Gemmel war bei uns zu Besuch, weil er uns für das Lesen begeistern wollte. Zum Schluss bekam jeder ein Autgramm.
Die Klassen wollen nun seine Bücher lesen und einige werden sie sich auch kaufen. Stefan Gemmel hatte also großen Erfolg bei uns.

Vorlesewettbewerb in der Kreisverwaltung

von Sanja Zivcovic

 Am Donnerstag, den 27. Februar 2020 fand in der Ingelheimer Kreisverwaltung der Vorlesewettbewerb im Landkreis statt. Es nahmen Kinder aus verschiedenen Schules des Landkreises teil, darunter auch ein von unserer Klasse ausgewählter Schüler.

Die Schülerinnen und Schüler, die vorlesen duften, wurden vorgestellt und konnten drei Minuten lang aus ihrem mitgebrachten Buch vorlesen. Es gab auch ein Buffet, an dem man sich in der Pause bedienen durfte.

Danach sollten die Kinder einige Zeilen aus einem fremden Buch vorlesen, anschließend gab es eine Beratungspause und die Jury musste sich entscheiden, wer gewonnen hatte. Es wurden drei Siegplätze vergeben. Der dritte Platz ging an ein Mädchen aus einem Gymnasium, den zweiten Platz belegte ein Junge der IGS und den ersten Platz machte ein Junge aus dem Sebastian-Münster Gymnasium. Nach der Siegerehrung wurden Fotos von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemacht.

Der Vorlesewettbewerb war nun zu Ende, und wir durften nach Hause.