Weiterer Fall in Klassenstufe 10

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

am heutigen Tag wurde uns ein weiterer Fall eines positiv getesteten Schülers im 10. Schuljahr gemeldet und in Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden umgehend Regelungen getroffen. Ca. 50 Schülerinnen und Schüler und 15 Lehrerinnen und Lehrer befinden sich jetzt in Quarantäne. Ich kann nachvollziehen, dass die Situation für Sie beunruhigend ist. Uns erreichen viele Mails, die dies zum Ausdruck bringen. Leider kann ich aktuell nicht alle Anfragen beantworten und verweise Sie deshalb an die Klassenleitungen. Einige wünschen sich, die Kinder sollten besser wieder, wie schon in Zeiten vor den Sommerferien, im wöchentlichen Wechsel kommen. Hier sind wir auf Anweisungen des Bildungsministeriums angewiesen und können nicht eigenständig entscheiden.

Wie Sie sich wahrscheinlich denken können, wird in dieser und der kommenden Woche ein regulärer Schulablauf für alle Kinder und Jugendlichen nicht zu gewährleisten sein. Unterricht wird stundenweise ausfallen müssen, notfalls muss auch mal eine Lerngruppe zu Hause bleiben. Wir geben uns alle Mühe, mit den vorhandenen Ressourcen sinnvoll Unterricht zu gestalten. Krankmeldungen Ihrer Kinder können Sie weiterhin über das Kontaktformular auf unserer Homepage einreichen. Auch in der Ganztagsschule sind wir bis zum Ende der bisher gesetzten verpflichtenden Maskenpflicht bis Ende November gehalten, Wünsche nach Befreiung großzügig zu gewähren. Nutzen Sie auch hierfür den entsprechenden Informationsweg. Im Anhang finden Sie noch das neue Schreiben zum Thema Mund-Nasenschutz. Wir hoffen durch alle Maßnahmen zu einer Beruhigung der Situation betragen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Dilly

Schulleiter